Crowdnaming: Die Top 10 ist da!

Liebe Freunde des CBE,

hier ist sie unsere Top 10 – ausgewählt aus Euren Favoriten aus dem Voting und unseren Lieblingen aus dem CBE-Team.

Im Unterschied zur Top 50 haben wir uns bei der Top 10 auch mal an einer ersten graphischen Umsetzung der Vorschläge versucht – wir sind gespannt auf Euer Feedback und natürlich auf Euer erneutes Voting (Am Ende dieses Artikels könnt Ihr Eure Stimme abgeben).

Ihr habt bis Sonntag 15 Uhr Zeit abzustimmen, Sonntag abend werden wir dann den endgültigen Namen unseres Babys bestimmen und am Montag den 16.03.2015 den neuen Clubnamen öffentlich machen.

–> Hier entlang geht es zum Voting

Top10_1

“Musikbox / im englischen ist der Strafraum beim Fußball die Box, dort wo die ‘Action’ passiert…. Ausserdem was ist der kleine Bruder von nem Club?  Ja ne Box! (Nina)

top10_2

“47zwölf – echt Kölsch ist krasser” – “liegt doch auf der Hand… selbsterklärend… Platz zur Interpretation… <3″ (Marcel)

Top10_3

” ‘edit’ besteht aus vier Buchstaben, ist leicht zu merken und in allen Sprachen einfach auszusprechen und zu verstehen. Musik kann editiert werden! Ein Edit von einem Musiktitel ist meist kürzer als sein Original und hat einen höheren Schalldruck/Lautheitspegel. Somit passt der Name Edit gut zu einem Club, da der DJ entweder “edits” auflegt oder Musiktitel durch seine DJ Kunst erst “edits” macht.Zudem kann man “edit” grafisch so umsetzen, dass man gleichzeitig “tide” lesen kann. “tide” sind die Gezeiten, die periodische Wasserbewegung der Meere. Diese fließenden Bewegungen sind auch an einer Clubnacht oder bei Konzerten vorhanden.” (Torge & Elisa)

top10_4

“Ein Zitat von George Gilbert Scott (Quelle: Wikipedia) trifft meinen Gedanken dahinter: “Die Eklektik an sich ist ein gutes Prinzip, das heißt von der Kunst aller Arten die Elemente zu borgen, mit denen wir den Stil, den wir laut unserem Plan als unsere Basis und unseren Kern ausgemacht haben, bereichern und perfektionieren können.” Der Name spiegelt wunderbar das angekündigte vielfältige Programm sowie den bunten Charakter Ehrenfelds wider.Außerdem funktionieren die Sätze “Heute Party im Eklektik?” oder “Die spielen im Eklektik.” :) Über die Schreibweise lässt sich eventuell streiten – ob z.B. das “Ehrenfelder ‘E'” betont werden sollte durch z.B. eKlektik. (Anja)”

(Anmerkung des CBE: Wir haben uns hier für die englische Schreibweise mit “c” entschieden, denkbar wäre der Name natürlich auch mit “k” wie von Anja ursprünglich vorgeschlagen.)

top10_5

“Your Urban Club of Arts – ein Club der Künste? Genau das ist es was man sich unter dem dritten Bogen vorstellt. Musiker, Künstler, Poeten, Tänzer treffen auf ein Publikum das mehr Familie ist als zahlender Gast.”
top10_6

“muss man “CB3″ noch erklären?” (Günter)

“Ein bisschen wie der putzige R2D2, aber immer noch der nicht zu übersehende Bezug um CBE!” (Lara)

“Das “E” des CBEs wird horizontal gespiegelt zur ‘3’” (Swantje)

“In der Computerwelt wird häufig ein E mit einer 3 ersetzt… warum dann nicht beim CBE?! In dem Namen steht somit der 3. Bogen und die altbekannte Abkürzung für den Club Bahnhof Ehrenfeld… und auf Englisch hört es sich fast gleich an: cbe und cb3.  :)” (Martin)

“Ceee Beeee three ;)” (M. Weithäuser)

top10_7

” ‘Plötzlich war er da. Wir wussten nicht dass er kommt.’ Hört sich nach RTL2 Nachmittagfernsehen an, passt aber auch zur Neueröffnung. Wieso bekomme ich davon jetzt erst Wind!? Ich war doch hier?
Nunja, ‘Kevin’ wird für mich immer mehr zum Adjektiv. ‘Las
s uns heute mal richtig Kevin machen.’ Dass heißt nächsten Morgen mit Kater aufstehen ohne Reue. Nach einer harten Woche, habe ich mir einen Kevin verdient. Habe ich mal Stress mit Kollegen, denke ich an meinen nächsten Kevin. Dies soll aber nicht beleidigend rüber kommen, zum Glück haben viele Kevins dafür mittlerweile Verständnis. Aber die Idee wäre ja reichweitig. Jeder der Kevin heißt bekommt einen Shot, jeder der Kevin heißt… usw. Wie viele Kevins hat Köln? Viele! – Marketing ganz weit vorn! Jeder Kevin würde seinen Geburtstag doch gerne im namensgleichen Club feiern wollen. Und um ehrlich zu sein, würde ich gerne das Gesicht meines Exs sehen. Liebe Grüße an Kevin. Viele Grüße von Jana!” (Jana)

top10_8

“Eine spontane Idee: ‘Kleine Schwester.'” (Rodney)

top10_9

“Ihr kennt die Geschichte: Vor der Tür des Cbe und des neuen Clubs wurden 1944 dreizehn Mitglieder der Widerstandsgruppe Edelweißpiraten gehängt. Jedes Jahr findet hier ein Gedenkkonzert statt. Diese Geschichte gehört zu dem Ort, und ich fände das einen sehr passenden Namen für den dritten Bogen.
Denn es waren Jugendliche, die gerne sangen, Spass hatten und mutig waren,
sich gegen das Nazi-Regime zu stellen.
Als Begriff allein fände ich den Namen nicht so super, klingt natürlich nach Alpen und München und nicht nach coolem Ehrenfeld, aber mit der Geschichte zusamme…” (Amrei)

“Der Name hat Stil, Verve und Brillanz und das obwohl er deutsch ist. :-) Aber hinter Edelweiß steht weitaus mehr für diesen Ort und Köln, der Platz unter der Brücke, wo die Edelweißpiraten ihren Tod fanden war mein Gedanke. Das Erinnerung an diese Widerstandskämpfer im III. Reich  nicht immer piefig und mit erhobenen Zeigefinger daherkommen könnte, würde dieser Namen vollbringen. Es wäre auch irgendwie kölsch. Und vielleicht kommen die Polizei, Ordnungsamt und Co. bei diesem Namen seltener. Rave on.” (Gerard)

Der Club existiert bereits so lange neben ebenjener Gedänkstätte für die Edelweißpiraten. Jedes Wochenende kommen so viele Menschen nach Ehrenfeld um im CBE zu feiern und pinkeln allerhöchstens gegen das riesige Denkmal. Mit dem Namen Edelweiß könntet ihr die Aufmerksamkeit unserer Generation auf die Geschichte Ehrenfelds lenken, dessen Teil ihr und wir alle nunmal auch sind. Jedes Wochenende. Der Name wäre geschichtsträchtig, Andenken und liegt gleichzeitig gut im Mund.” (Ali)

top10_10

“Der kleine, Kölner Club. Einfach, prägnant, eigen und kulturell janz weit vorne;) Dass Club im Hauptnamen vorkommt ist ja jetzt auch kein Gegenargument, oder?” (Kristof)

13 Gedanken zu „Crowdnaming: Die Top 10 ist da!“

  1. 01 The Box
    Solltet ihr das Ding The Box nennen, kommen wir mit unserem Label Cat In The Box und machen ne Partyreihe bei euch ;)

    02 47Zwölf
    Gut. Solide. Checkt nicht jeder, jeder.

    03 .EDIT
    Gefällt mir sehr gut, mit großem ABER ….Sorry, Torge, aber zu nah an Edit. Entertainment, inklusive Quadrat.

    04. The Eclectic
    Kann man machen, muss man nicht.

    05. YUCA
    Favorit. Bombe. Sieht auch wirklich gut aus. Auf Shirts und sonstigen Dingen, wenn das auch das Logo/die Wortmarke bleibt.

    06. CB3
    Gut, aber auch Standard. Erinnert mich natürlich sofort an den Chris Rock Klassiker CB4.

    07. KEVIN
    Dope. Endlich den Kevins der Welt endlich wieder ein wenig Mut und Hoffnung schenken, wenn sie schon schlechter benotet werden.

    08. Kleine Schwester.
    Süß. “Ich feier in der kleinen Schwester”, klingt wieder grenzwertig.

    09. Edelweiß
    Mein Favorit nach YUCA. Aber dann lieber als Edel Vice. Bitte Info-Plakette für die Edelweißpiraten.
    E D E L
    V I C E

    10. Et Clübche
    So richtig auf Köln-Kumpelei gemacht. Spricht mich nicht an. Sorry.

    Greets, Jungs.

  2. Leute, denkt doch mal ‘out of THE BOX’!! :D – niemand will im ‘Kevin’ feiern.. ich mein, schön, wenn jetzt die zwölf Kevins ihre Geburtstage in der Box (scnr) feiern wollen – und was ist in 5 Jahren? Umbenennung in ‘Marie’? – Dann doch lieber von Daniel (Vorposter) vorgeschlagene Motto-Reihen.. und füge ein ‘BlackBOX’ hinzu :)

  3. CB3 gefällt mir deshalb am besten, weil man durch die Ähnlichkeit zum etablierten Namensvetter genau weiß, wo die Veranstaltung stattfindet. Neben lokaler Feinjustierung durch das gespiegelten E erfährt der Club zusätzlich namentliche Individualität bei Nepotismus im besten Sinne.

  4. Dancing in der Box… Talent Box… Battlebox
    ….Boxing Day… Matchbox… Kultur in der Box… Box around the Clock… 90 ‘s Box…. Partyreihen Potential ohne Ende!!!!

Hinterlasse einen Kommentar zu Alice Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>